Die Pflege und Erhaltung von Lack und Blech eines Oldtimers

52. Schrauberkurs für Oldtimer-Fahrer/innen: 12. Mai 2019

63. Schrauberkurs für Oldtimer-Fahrer/innen: 20. September 2019

Wie schützen ich meinen Oldtimer vor Rost- und Lackschäden? Und wie reagiere ich, wenn die ersten Schäden eingetreten sind?

Das Blechkleid eines Oldtimers ist das Wertvollste an Ihrem Fahrzeug und leider auch sehr vergänglich. Wer keine Rostvorsorge betreibt, wird meist nach sechs Jahren mit Durchrostungen belohnt. Diese haben aufwendige Schweiß- und Lackierarbeiten zur Folge, wenn das Fahrzeug nicht auf dem Schrottplatz entsorgt werden soll.

Heutzutage haben gut erhaltene Oldtimer nicht nur einen Kultstatus, sie sind auch zu Wertanlagen geworden. Fünf- oder sechstellige Eurobeträge sind beim Kauf eines klassischen Fahrzeugs mittlerweile die Regel. Deshalb tauchen in den Schrauberkursen immer wieder diese Fragen auf:

Wie erhalte ich das Blechkleid? Was sind die Konservierungsmethoden? Muss ich meinen Oldie neu lackieren, wenn sich Oberflächenrost ausbreitet? Welche Produkte sind empfehlenswert? Darf ich Lackreiniger einsetzen? Ist eine Hohlraumkonservierung nötig, wenn das Auto nicht im Regen gefahren wird? Kann ich eine Hohlraumkonservierung in meiner Garage ausführen? …

Wir werden verschiedene Methoden ausprobieren, um dem Oberflächenrost entgegenzuwirken. Die empfindlichen Hohlräume, die oft völlig ungeschützt und von uns unbenmerkt vor sich hin rosten, werden wir konservieren und dazu die Materialen und Produkte vorführen. Auch der Schutz von Lack und Unterboden wird Thema sein. Auch zeigen wir Methoden, wie die Patina eines alten Autos erhalten werden kann. Eine große Bandbreite von Produkten wird präsentiert und demonstriert.

Kursgebühr: 190 Euro   –   Bei Teilnahme an zwei Schrauberkursen: 290 Euro

Kurs(be)gleiter: Reiner Sowa

Maximal 5 Teilnehmer*innen!

Werkzeuge und ein Oldtimer werden für den Kurs zur Verfügung gestellt!

Dies ist der Link zu weiteren Kursen: http://oldtimerschrauberkurse.de/category/schrauberkurse/

Für Fragen stehe ich jederzeit zur Verfügung. Schreibe bitte an mail@oldtimerschrauberkurse.de, gerne rufe ich dann auch zurück.

Hinweise zur Anmeldung und zum Ablauf gibt es hier.

Anmeldungen erfolgen über das Kontaktformular oder über die oben genannte E-Mail-Anschrift.

Disclaimer: Schrauberkurse ersetzen keine Berufsausbildung! Schrauber*innen handeln bei Arbeiten am Fahrzeug eigenverantwortlich!

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar