Unsere Schrauberkurse für den VW-Bulli-Fahrer*innen erfreuen sich einer großen Beliebtheit. Auch die Rückmeldungen der Teilnehmer*innen spornen uns an, das Angebot auszuweiten.

Die Bremsen des VW-Käfer und -Bulli

, ,

72. Schrauberkurs für Käfer- und Bulli-Fahrer*innen: 10. Mai 2020 in Lutzerath

85. Schrauberkurs für Käfer- und Bulli-Fahrer*innen: 11. Oktober 2020 in Lutzerath

Das Wichtigste aller mechanischen Teile eines Autos sind die Bremsen.

Wenn dein Käfer Bremsflüssigkeit verliert, bist du und sind andere Verkehrsteilnehmer*innen in Gefahr. Es muss sofort reagiert werden. Wenn die Handbremse den Wagen an Steigungen nicht mehr hält, reicht es zwar zunächst, einen Bremsklotz vor die Reifen zu stellen, aber dies ist keine Dauerlösung und entspricht auch nicht den Verkehrsvorschriften.

Irgendwann sind auch die Bremsbeläge an den Vorder- und Hinterrädern verschlissen. Auch dann muss gehandelt werden, damit kein größerer Schaden entsteht.

Wir werden uns deshalb einen ganzen Tag der Funktionsweise der Käfer-Bremsanlage in Theorie und Praxis widmen. Natürlich liegt der Schwerpunkt auf dem praktischen Teil. Jede*r Teilnehmer*in wird die entsprechenden Schraubarbeiten selbst ausführen können.

Der Kurs ist in folgende Themenbereiche gegliedert:

1. Wartung und Reparatur der Scheibenbremse vorne.
2. Wartung und Reparatur der Trommelbremse hinten.
3. Funktionsweise des Hauptbremszylinders, Austausch der Bremsflüssigkeit.

Der Kurs ist auch für Käfer-Fahrer*innen ohne Vorkenntnisse geeignet. Weiterlesen

Wartungsarbeiten am Käfer-/Bulli-Motor

, ,

71. Schrauberkurs für Käfer- und Bulli-Fahrer*innen: 9. Mai 2020 in Lutzerath

84. Schrauberkurs für Käfer- und Bulli-Fahrer*innen: 10. Oktober 2020 in Lutzerath

Dieser Kurs ist eine Art Grundkurs für Käfer-Fahrer*innen und eignet sich ebenso für diejenigen, die die Motortechnik eines Bulli T1 oder T2 erlernen möchten. Wer diesen Kurs absolviert und danach den Motor seines VWs entsprechend wartet und pflegt, wird mit einem langen Leben des Viertakters belohnt. Kursteilnehmer*innen berichteten, dass sie bei Motorpannen nun viel gelassener geworden sind, weil sie mit der Diagnostik von Fehlern und Ausfällen vertrauter sind.

Wenn die Ventile klappern, weißt du, was zu tun ist. Die Einstellung der Zündung ist auch kein Geheimnis mehr. Und den Ölwechsel machst du quasi in einer Kaffeepause.

Die meisten Oldtimer-Fans wollen selber „Hand anlegen“, dafür eignen sich die Wartungsarbeiten als Einführung in die Käfer-Technik hervorragend.

In diesem Workshop werden wir einen ganzen Tag schrauben, austauschen und einstellen, um das Zusammenspiel der einzelnen Elemente zu verstehen.

Du wirst unter Anleitung die Wartungsarbeiten selbst ausführen: Luftfilter austauschen, Ölwechsel, Zündkabel und Zündkerzen austauschen, Zündverteiler und Zündkontakte erneuern, Kondensator erneuern, Zündung und Ventilspiel einstellen, Undichtigkeiten des Motors suchen usw.

Der Kurs ist auch für Käfer-/Bulli-Fahrer*innen ohne Vorkenntnisse geeignet.

Weiterlesen

Lackreparaturen an Oldtimern

, , , ,

77. Schrauberkurs für Oldtimer-Fahrer*innen: 24. Mai 2020 in Lutzerath

Wir Oldtimerfahrer*innen versuchen Steinschläge, Kratzer und andere Lackschäden zu vermeiden. Wenn diese dennoch passieren, stellen wir uns die Frage, ob der Schaden ein Fall für eine Karosseriewerkstatt ist oder ob wir mit Hilfe einer Lack-Sprühdose selbst Hand anlegen sollen. Sprühdosenreparaturen können exzellent sein, aber auch stümperhaft ausgeführt werden.

Der Lack eines Oldtimers ist ausschlaggebend für die Werterhaltung eines Fahrzeugs. Autos mit schlechtem Lack verlieren an Wert und fangen an zu rosten. Dieser Kurs richtet sich an Anfänger und Fortgeschrittene, die den Lack ihres Fahrzeugs ausbessern oder neu aufbauen möchten.

Wir werden uns einen ganzen Tag in Theorie und Praxis mit folgenden Themen beschäftigen:

  • Kleine Reparaturen mit der Spraydose selber machen
  • Umgang mit der Spritzpistole und mit Pressluft
  • Das richtige Schleifen: nass oder trocken mit entsprechender Abstufung
  • Welche Materialien können eingesetzt werden und warum
  • Die Stufen der Reparaturlackierung: vom blanken Blech bis zur lackierten Oberfläche

Weiterlesen

Die Pflege und Erhaltung von Lack und Blech eines Oldtimers

, , , ,

76. Schrauberkurs für Oldtimer-Fahrer*innen: 23. Mai 2020 in Lutzerath

86. Schrauberkurs für Oldtimer-Fahrer*innen: 17. Oktober 2020 in Lutzerath

Wie schütze ich meinen Oldtimer vor Rost- und Lackschäden? Und wie reagiere ich, wenn die ersten Schäden eingetreten sind?

Das Blechkleid eines Oldtimers ist das Wertvollste an Ihrem Fahrzeug und leider auch sehr vergänglich. Wer keine Rostvorsorge betreibt, wird meist nach sechs Jahren mit Durchrostungen belohnt. Diese haben aufwendige Schweiß- und Lackierarbeiten zur Folge, wenn das Fahrzeug nicht auf dem Schrottplatz entsorgt werden soll.

Heutzutage haben gut erhaltene Oldtimer nicht nur einen Kultstatus, sie sind auch zu Wertanlagen geworden. Fünf- oder sechstellige Eurobeträge sind beim Kauf eines klassischen Fahrzeugs mittlerweile die Regel. Deshalb tauchen in den Schrauberkursen immer wieder diese Fragen auf:

Wie erhalte ich das Blechkleid? Was sind die Konservierungsmethoden? Muss ich meinen Oldie neu lackieren, wenn sich Oberflächenrost ausbreitet? Welche Produkte sind empfehlenswert? Darf ich Lackreiniger einsetzen? Ist eine Hohlraumkonservierung nötig, wenn das Auto nicht im Regen gefahren wird? Kann ich eine Hohlraumkonservierung in meiner Garage ausführen? …

Wir werden verschiedene Methoden ausprobieren, um dem Oberflächenrost entgegenzuwirken. Die empfindlichen Hohlräume, die oft völlig ungeschützt und von uns unbemerkt vor sich hin rosten, werden wir konservieren und dazu die Materialien und Produkte vorführen. Auch der Schutz von Lack und Unterboden wird Thema sein. Zudem zeigen wir Methoden, wie die Patina eines alten Autos erhalten werden kann. Eine große Bandbreite von Produkten wird präsentiert und demonstriert.

Weiterlesen

Schweißtechnik für Anfänger*innen

, , , , ,

73. Schrauberkurs für Oldtimer-Fahrer*innen: 16. Mai 2020 in Lutzerath

Wer einen Oldtimer restaurieren möchte, wird sich mit dem Thema Schweißtechnik auseinandersetzen müssen. Zu den Karosseriearbeiten gehört im Allgemeinen das Herausschneiden verrosteter Bleche und das Erneuern von Teilen der Blechhaut.

Das Punktschweißen kommt beim Aufbau einer Karosserie am häufigsten vor. Aber auch die Schweißnaht wird in diesem Kurs geübt.

Beide Techniken lassen sich mit einem Schutzgas-Schweißgerät durchführen, das für die Kursteilnehmer*innen gestellt wird.

Viele praktische Übungen und die dazu notwendige Theorie werden in einer Gruppe von maximal fünf Teilnehmer*innen vermittelt:

– Ausrüstung
– Arbeitssicherheit
– Unfallverhütung
– Materialkunde
– Vorarbeiten des Punktschweißens und der Schweißnaht
– praktische Schweißübungen

Weiterlesen

Mein Old-/Youngtimer-Projekt: Auswahl, Kauf, Restaurierung, Projekt-Planung

, , , ,

Termin auf Anfrage!

Du träumst schon seit Langem von deinem ganz persönlichen Old- oder Youngtimer? Du bist unschlüssig, ob du dir ein Restaurierungsobjekt zeitlich und finanziell zutrauen kannst? Oder du weißt nicht, ob das gut erhaltene Modell, das du favorisierst, sein Geld Wert ist? Und überhaupt, worauf achtet man, wenn man einen Oldtimer kauft? Wie lange dauert eine Restauration? Wie plant man die Arbeitsschritte?

Mit diesen und anderen Fragestellungen werden wir uns einen ganzen Tag beschäftigen. Wir werden dir Entscheidungshilfen für die Auswahl, den Kauf, und die Restaurierung eines Young- und Oldtimers mitgeben.

Ein Workshop als erster Schritt zu deinem Old- oder Youngtimer-Projekt.

Weiterlesen

“Bulli trifft Ente” in Ente am 10. April 2020

,

Das dritte gemeinsame Treffen findet statt am

Freitag, 10. April 2020 ab 18.00 Uhr
auf dem Parkplatz der Bauernschänke in
51688 Wipperfürth – Ente.

Jeder, der Ente und/oder Bulli (T1 – T4) fährt, ist herzlich eingeladen, sich bei gutem bürgerlichen Essen in der reizvollen Landschaft des Bergischen Landes mit Gleichgesinnten auszutauschen.Auf dem Parkplatz der Bauernschänke gibt es die Möglichkeit, in seinem Fahrzeug zu übernachten. Die Gastätte schließt am Freitag, wenn der/die letzte Ente- oder Bulli-Fahrer/in gegangen ist, und öffnet am Samstagmorgen um 11.00 Uhr.

Fotos und Eindrücke vom ersten gemeinsamen Treffen gibt es hier: http://sowa.de/1-treffen-bulli-trifft-ente-in-ente/
Auch das WDR-Fernsehen hat vom Enten-Treffen live berichtet.

Schrauberkurs-Anmeldung und -Ablauf

, , ,

Hinweise zum Ablauf und zur Anmeldung:

– Die Kurse finden in Nordrhein-Westfalen und in Rheinland-Pfalz statt.

– Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

– Alle Kurse enthalten theoretische und praktische Anteile. Bitte Arbeitskleidung mitbringen!

– Anreise und Unterkunft organisieren die Teilnehmer/innen selbstständig. Gerne sind wir dabei behilflich.

– Anmeldungen bitte per E-Mail einreichen: mail@oldtimerschrauberkurse.de.

– Bei der Vergabe der Plätze entscheidet das Eingangsdatum der Anmeldung.

– Pro Kurs mit Schraubanteilen nehmen maximal 5 Personen (Ausnahme 2CV-Getriebekurs!) teil.

– Die Kurse kommen i. d. R. zustande, wenn mindestens 3 Personen angemeldet sind. Vierzehn Tage vor Kursbeginn werden die Teilnehmer*innen darüber benachrichtigt.

– Die Kurse beginnen um 09.00 Uhr und enden um 18.00 Uhr.

– In der Mittagspause haben die Kursteilnehmer die Möglichkeit in einem fußläufig erreichbaren Restaurant oder Imbiss einzukehren.

– Eine verbindliche Anmeldung erfolgt mittels einer Anzahlung von 50 % der Kursgebühr.

– Die Restzahlung bitte 4 Wochen vor Kursbeginn überweisen.

– Bei Teilnahme an mehreren aufeinanderfolgenden Kursen (Tagesworkshops) beträgt die Gebühr pro Folgekurs 150 Euro.

– Wer einen Kurs wiederholen möchte, ist mit der halben Kursgebühr dabei.

– Schrauberkurse ersetzen keine Berufsausbildung!

– Schrauber*innen handeln bei Arbeiten am Fahrzeug eigenverantwortlich!

Fragen beantworte ich gerne persönlich. Meine Telefonnummer erhältst du per E-Mail: mail@oldtimerschrauberkurse.de

Anmeldungen erfolgen über das Kontaktformular oder über die oben genannte E-Mail-Anschrift.

Eine Video über den 2CV-Schrauberkurs “Motortechnik” hat Lothar Rinck auf Youtube eingestellt:
http://www.youtube.com/watch?v=Cmx8QvLlDK4&feature=youtu.be