Großer 2CV-Motortechnik-Kurs (4 Tage)

,

97. Schrauberkurs für 2CV-Fahrer*innen: 16. – 19. April 2021 in Lutzerath

103. Schrauberkurs für 2CV-Fahrer*innen: 23. – 26. April 2021 in Lutzerath

131. Schrauberkurs für 2CV-Fahrer*innen: 28. – 31. Oktober 2021 in Lutzerath

Du möchtest den Motor deines 2CV austauschen und fragst dich, wie aufwändig das ist? In deiner Garage wartet ein Zweitmotor auf seine Überholung? Du möchtest so viel wie möglich über die Technik unter der Motorhaube lernen? Dann ist dieser Vier-Tage-Kurs genau richtig für dich, denn es wird ein komplexer Vorgang behandelt.

Er beinhaltet die Kurse

Bei einem 2CV6 wird der Motor ausgebaut, überholt und wieder in das Fahrzeug eingesetzt. Dabei wird der gesamte Motor in seine Einzelteile zerlegt, diese auf ihre Funktionsfähigkeit untersucht, gegebenenfalls erneuert und wieder zusammengebaut. Wir werden auch Ventile einschleifen und die Ventilsitze am Zylinderkopf fräsen.

Der Motor ist das Herz der Fahrzeugtechnik. Um daran zu operieren, werden wir auch andere Motoranbauteile demontieren wie z. B. Vergaser, Benzinpumpe, Lichtmaschine, Anlasser, Gaszug, Kupplung, Heizelemente und Auspuff.
Sobald eines dieser Elemente defekt ist, wird es auch ausgetauscht oder repariert.

Wir werden vier Tage an dem Fahrzeug schrauben und das komplexe Zusammenspiel der erweiterten Motortechnik kennenlernen.

Der Kurs ist auch für 2CV-Fahrer*innen ohne Vorkenntnisse geeignet.

Kursgebühr: 590 Euro

Kurs(beg)leiter: Reiner Sowa und Roland Peters

Grundsätzlich 5 – 8 Teilnehmer*innen!

Werkzeuge und ein 2CV werden für den Kurs zur Verfügung gestellt!

Dies ist der Link zu weiteren Kursen: http://oldtimerschrauberkurse.de/category/schrauberkurse/

Für Fragen stehe ich jederzeit zur Verfügung. Schreibe bitte an mail@oldtimerschrauberkurse.de, gerne rufe ich dann auch zurück.

Hinweise zur Anmeldung und zum Ablauf gibt es hier.

Anmeldungen erfolgen über das Kontaktformular oder über die oben genannte E-Mail-Anschrift.

Disclaimer: Schrauberkurse ersetzen keine Berufsausbildung! Schrauber*innen handeln bei Arbeiten am Fahrzeug eigenverantwortlich!