Beiträge

Lackreparaturen an Oldtimern

, , , ,

109. Schrauberkurs für Oldtimer-Fahrer*innen: 4. September 2021 in Lutzerath

Wir Oldtimerfahrer*innen versuchen Steinschläge, Kratzer und andere Lackschäden zu vermeiden. Wenn diese dennoch passieren, stellen wir uns die Frage, ob der Schaden ein Fall für eine Karosseriewerkstatt ist oder ob wir mit Hilfe einer Lack-Sprühdose selbst Hand anlegen sollen. Sprühdosenreparaturen können exzellent sein, aber auch stümperhaft ausgeführt werden.

Der Lack eines Oldtimers ist ausschlaggebend für die Werterhaltung eines Fahrzeugs. Autos mit schlechtem Lack verlieren an Wert und fangen an zu rosten. Dieser Kurs richtet sich an Anfänger und Fortgeschrittene, die den Lack ihres Fahrzeugs ausbessern oder neu aufbauen möchten.

Wir werden uns einen ganzen Tag in Theorie und Praxis mit folgenden Themen beschäftigen:

  • Kleine Reparaturen mit der Spraydose selber machen
  • Umgang mit der Spritzpistole und mit Pressluft
  • Das richtige Schleifen: nass oder trocken mit entsprechender Abstufung
  • Welche Materialien können eingesetzt werden und warum
  • Die Stufen der Reparaturlackierung: vom blanken Blech bis zur lackierten Oberfläche

Weiterlesen

Schweißtechnik für Anfänger*innen

, , , , ,

105. Schrauberkurs für Oldtimer-Fahrer*innen: 25. September 2021 in Lutzerath

Wer einen Oldtimer restaurieren möchte, wird sich mit dem Thema Schweißtechnik auseinandersetzen müssen. Zu den Karosseriearbeiten gehört im Allgemeinen das Herausschneiden verrosteter Bleche und das Erneuern von Teilen der Blechhaut.

Das Punktschweißen kommt beim Aufbau einer Karosserie am häufigsten vor. Aber auch die Schweißnaht wird in diesem Kurs geübt.

Beide Techniken lassen sich mit einem Schutzgas-Schweißgerät durchführen, das für die Kursteilnehmer*innen gestellt wird.

Viele praktische Übungen und die dazu notwendige Theorie werden in einer Gruppe von maximal fünf Teilnehmer*innen vermittelt:

– Ausrüstung
– Arbeitssicherheit
– Unfallverhütung
– Materialkunde
– Vorarbeiten des Punktschweißens und der Schweißnaht
– praktische Schweißübungen

Weiterlesen

Wartungsarbeiten an Oldtimer-Dieselmotoren

, ,

133. Schrauberkurs für Diesel-Fahrer*innen: 21. März 2021 in Lutzerath

137. Schrauberkurs für Diesel-Fahrer*innen: 20. November 2021 in Lutzerath

Dieser Kurs ist ein Grundkurs für Fahrer*innen von Dieselmotoren des letzten Jahrhunderts (1970 – 1999). Wer mit einem VW T3, T4, Golf, Passat, einem Mercedes W123, W124 oder einem Audi 80 oder 100 unterwegs ist, wird eine Vielzahl von Wartungsarbeiten kennenlernen.

Nach einem Überblick über die Dieselmotoren und ihre Unterschiede werden wir am Beispiel eines 1Z-Motors, wie er in verschiedenen VW- und Audi-Modellen verbaut wurde und gerne auch in T3- und T4-Bullis eingebaut wird, die praktische Motortechnik kennenlernen. Wer diesen Kurs absolviert und danach den Motor seines Diesel entsprechend wartet und pflegt, wird mit einem langen Leben des Diesel belohnt. Kursteilnehmer*innen unserer Wartungskurse berichten, dass sie bei Motorpannen nun viel gelassener geworden sind, weil sie mit der Diagnostik von Fehlern und Ausfällen vertrauter sind.
In diesem Workshop werden wir einen ganzen Tag schrauben, austauschen und einstellen, um das Zusammenspiel der einzelnen Elemente des Dieselmotors zu verstehen.
Du wirst unter Anleitung die Wartungsarbeiten selbst ausführen: Ol- und Ölfilterwechsel, Luftfilter austauschen, Keilrippenriemen prüfen und spannen, Zustand und Spannung des Zahnriemens prüfen, Kühlsystem prüfen, Vorglühanlage und Glühkerzen prüfen, Luftfilter wechseln, Undichtigkeiten des Motors suchen usw.
Der Kurs ist auch für Diesel-Fahrer*innen ohne Vorkenntnisse geeignet.

Weiterlesen