Großer 2CV-Mechatronik-Kurs (3 Tage)

165. Schrauberkurs für 2CV-Fahrer*innen: 24. – 26. September 2022 in Lutzerath

Im Großen Mechatronik-Kurs werden die Themen aus folgenden Tageskursen behandelt:

a) Elektrik am 2CV

Du hast es bestimmt schon erlebt, oder falls nicht, dann kannst du dir diese unwillkommenen Phänomene vorstellen: Der Motor springt nicht an, weil es keinen Zündstrom gibt oder weil der Anlasser nicht dreht. Obwohl du gerade vollgetankt hast, bleibt die Nadel der Tankanzeige auf 0. Die Kontrollleuchte für die Bremsflüssigkeit leuchtet nicht, dabei hast du die Testtaste gedrückt. Der Blinker ist ausgefallen. Und vieles mehr.

Vielleicht interessiert es dich, wie man einen Fehler im Kabelbaum ortet oder warum die Autobatterie nicht geladen wird. Dann gibt es noch diese Messeinheiten, die man schon mal gehört hat, aber nicht so richtig einordnen kann: Volt, Ampere und Ohm. Die Grundlagen der Elektrik werden wir so besprechen, dass sie auch Anfänger verstehen.

Die elektrische Anlage im 2CV ist zwar im Vergleich zu den modernen Pkw überschaubar, dennoch ist die Fehlersuche oft langwierig.

Deshalb werden wir dich wie ein Elektron durch den Kabelbaum der Ente führen. Wir werden uns einen ganzen Tag lang mit allen Kabeln und Aggregaten, durch die Strom fließt, beschäftigen, damit du am Ende des Kurses auf elektrische Pannen mit Gelassenheit und Wissen reagieren kannst.

b) Vergaser und Benzinpumpe des 2CV

Du trittst auf das Gaspedal und es passiert nicht das, was du erwartest? Im Leerlauf geht der Motor aus? Der Motor läuft unruhig? Du wunderst dich über einen hohen Benzinverbrauch?

Die komplexe Technik eines Vergasers hat schon so manche*n Ente-Fahrer*in zur Verzweiflung gebracht. Wer allerdings weiß, wie die Versorgung des Motors mit einem zündfähigen Benzin-/Luftgemisch erfolgt und die Funktionsweise von Schwimmern, Pumpen und Düsen verstanden hat, wird sich bei Problemen zu helfen wissen. Nur mit einem perfekt eingestellten Vergaser kann der Motor Dauer- und Höchstleistungen bringen.

Deshalb werden wir einen Vergaser komplett zerlegen, uns die Funktionsweise der einzelnen Bestandteile anschauen, die Düsen und andere Teile reinigen bzw. austauschen, den Schwimmer einstellen usw.

Jede*r Teinehmer*in erhält dabei die Möglichkeit, den Vergaser auseinander- und wieder zusammenzubauen.

Mit der Benzinpumpe gehen wir ähnlich vor, denn es ist keine Seltenheit, dass ein Motor wegen einer defekten Benzinpumpe nicht anspringen will. Wir werden sie auseinandernehmen und deren Fehler erkennen und beheben.

c) Die Bremsen des 2CV

Das Wichtigste aller mechanischen Teile eines Autos sind die Bremsen.

Wenn dein 2CV Bremsflüssigkeit verliert, bringst du dich und andere Verkehrsteilnehmer in Gefahr. Es muss sofort reagiert werden. Wenn die Handbremse den Wagen an Steigungen nicht mehr hält, reicht es zwar zunächst einen Bremsklotz vor die Reifen zu stellen, aber dies ist keine Dauerlösung und entspricht auch nicht den Verkehrsvorschriften.

Irgendwann sind auch die Bremsklötze an den Vorder- und Hinterrädern verschlissen. Auch dann muss gehandelt werden, damit kein größerer Schaden entsteht. Wir werden uns deshalb einen ganzen Tag der Funktionsweise der Bremsanlage des 2CV in Theorie und Praxis widmen. Natürlich liegt der Schwerpunkt auf dem praktischen Teil. Jeder Teilnehmer wird die entsprechenden Schraubarbeiten selbst ausführen können.

1. Wartung und Reparatur der Scheibenbremse vorne:
Austausch der Bremsscheibe, Austausch der Bremsbeläge, Erneuerung der Handbremsbelege, Einstellung der Handbremse. Entlüftung der Scheibenbremsanlage, Aus- und Einbau des Bremssattels.

2. Wartung und Reparatur der Trommelbremse hinten:
Austausch der Bremstrommel, Austausch der Bremsbelege, Erneuerung des Innenlebens, Aus- und Einbau des Radbremszylinders, Einstellung der Trommelbremse, Entlüftung der Trommelbremsanlage.

3. Funktionsweise des Hauptbremszylinders, Austausch der Bremsflüssigkeit.

In Theorie und Praxis wird all das vermittelt, was zum Verständnis der einzelnen mechanischen und elektrischen Elemente erforderlich ist.

Der Kurs findet an drei aufeinander folgenden Tagen statt und ist auch für 2CV-Fahrer*innen ohne Vorkenntnisse geeignet.

Kursgebühr: 590 Euro

Anmeldung, Ablauf, Rabatte etc. siehe hier: https://oldtimerschrauberkurse.de/category/schrauberkurse/anmeldung-ablauf-beitraege/

Kurs(beg)leiter: Reiner Sowa

Grundsätzlich 5 – 8 Teilnehmer*innen!

Werkzeuge und ein 2CV werden für den Kurs zur Verfügung gestellt!

Dies ist der Link zu weiteren Kursen: https://oldtimerschrauberkurse.de/category/schrauberkurse/

Für Fragen stehe ich jederzeit zur Verfügung. Schreibe bitte an mail@oldtimerschrauberkurse.de, gerne rufe ich dann auch zurück.

Anmeldungen erfolgen über die oben genannte E-Mail-Anschrift.

Disclaimer: Schrauberkurse ersetzen keine Berufsausbildung! Schrauber*innen handeln bei Arbeiten am Fahrzeug eigenverantwortlich!