Beiträge

Oldtimer-Schrauberkurs-Termine

2004 begann unsere Geschichte mit den Schrauberkursen. Seitdem haben wir Teilnehmer*innen aus vielen Ländern in unseren Räumen zur Gast. Sie kommen aus Österreich und der Schweiz, Belgien, Frankreich, Schweden, Dänemark und den Niederlanden und natürlich aus allen Bundesländern Deutschlands. Viele haben uns zurückgemeldet, dass sie ihre Autoschätze nun selbst warten und reparieren. Andere haben eine Werkstatt ihres Vertrauens, freuen sich allerdings, dass sie nach der Kursteilnahme endlich verstehen, was mit ihrem Oldie auf der Hebebühne geschieht.
Die Kurse finden statt in Bergisch Gladbach/Nordrhein-Westfalen und Lutzerath/Rheinland-Pfalz.

Für Oldtimer-Fahrer*innen, die nicht oder nur wenig deutsch sprechen, werden einige Kurse auch in englischer oder französischer Sprache angeboten.

Wer mehr über die Kurse wissen möchte, klicke bitte auf das jeweilige Thema.

2020

Alle Kurse finden mit den notwendigen hygienischen Regularien zur Eindämmung des Corona-Virus statt. Dennoch gibt es keine hundertprozentige Sicherheit im Umgang mit der Corona-Pandemie. Das sollte uns immer dann bewusst sein, wenn wir mit anderen Menschen zusammen sind.

Auf Anfrage:
Mein Old-/Youngtimer-Projekt: Auswahl, Kauf, Restaurierung, Projekt-Planung

2021

März 2021

20. März 2021:
Wartungsarbeiten am T3-Dieselmotor (VW-Bulli)

21. März 2021:
Wartungsarbeiten am Oldtimer-Dieselmotor

April 2021

16. April 2021:
Ein- und Ausbau des 2CV-Motors

17. – 18. April 2021
Zerlegen und Zusammenbau/Instandsetzung eines 2CV-Motors (2 Tage)

19. April 2021
Instandsetzung des Zylinderkopfes eines 2CV-Motors

23. – 26. April 2021
Großer 2CV-Motortechnikkurs (4 Tage)

23. April 2021:
Ein- und Ausbau des 2CV-Motors

24. – 25. April 2021
Zerlegen und Zusammenbau/Instandsetzung eines 2CV-Motors (2 Tage)

26. April 2021
Instandsetzung des Zylinderkopfes eines 2CV-Motors

23. – 26. April 2021
Großer 2CV-Motortechnikkurs (4 Tage)

Mai 2021

1. – 2. Mai 2021:
Das 2CV-Getriebe

8. Mai 2021:
Schweisstechnik für Anfänger

8. Mai 2021:
Wartungsarbeiten am 2CV-Motor

9. Mai 2021:
Wie helfe ich mir bei Pannen am 2CV?

15. Mai 2021:
Rostschutz, Blech- und Lackpflege bei Oldtimern

16. Mai 2021:
Lackreparaturen an Oldtimern

17. Mai 2021:
Die Elektrik des 2CV

18. Mai 2021:
Vergaser und Benzinpumpe eines 2CV

19. Mai 2021:
Die Bremsen eines 2CV

22. Mai 2021:
Wartungsarbeiten am Käfer-/Bulli-Motor

23. Mai 2021:
Die Bremsen des VW-Käfer und -Bulli

25. Mai 2021:
Wartungsarbeiten am 2CV-Motor

26. Mai 2021:
Wie helfe ich mir bei Pannen am 2CV?

29. Mai 2021:
Wartungsarbeiten am Käfer-/Bulli-Motor

30. Mai 2021:
Die Bremsen des VW-Käfer und -Bulli

Oktober 2021

2. Oktober 2021:
Wartungsarbeiten am 2CV-Motor

3. Oktober 2021:
Wie helfe ich mir bei Pannen am 2CV?

9. Oktober 2021:
Wartungsarbeiten am Käfer-/Bulli-Motor

10. Oktober 2021:
Die Bremsen des VW-Käfer und -Bulli

16. Oktober 2021:
Wartungsarbeiten am Käfer-/Bulli-Motor

17. Oktober 2021:
Die Bremsen des VW-Käfer und -Bulli

22. Oktpober 2021:
Die Elektrik des 2CV

23. Oktober 2021:
Vergaser und Benzinpumpe eines 2CV

24. Oktober 2021:
Die Bremsen eines 2CV

28. Oktober 2021:
Ein- und Ausbau des 2CV-Motors

29. – 30. Oktober 2021
Zerlegen und Zusammenbau/Instandsetzung eines 2CV-Motors (2 Tage)

31. Oktober 2021
Instandsetzung des Zylinderkopfes eines 2CV-Motors

28. – 31. Oktober 2021
Großer 2CV-Motortechnikkurs (4 Tage)

November 2021

20. November 2021:
Wartungsarbeiten am Oldtimer-Dieselmotor

21. November 2021:
Wartungsarbeiten am T3-Dieselmotor (VW-Bulli)

Auf Anfrage:
Mein Old-/Youngtimer-Projekt: Auswahl, Kauf, Restaurierung, Projekt-Planung


Für Fragen stehe ich jederzeit zur Verfügung. Schreibe bitte an mail@oldtimerschrauberkurse.de, gerne rufe ich dann auch zurück.

Hinweise zur Anmeldung und zum Ablauf gibt es hier.

Anmeldungen erfolgen über das Kontaktformular oder über die oben genannte E-Mail-Anschrift.

Disclaimer: Schrauberkurse ersetzen keine Berufsausbildung! Schrauber*innen handeln bei Arbeiten am Fahrzeug eigenverantwortlich!

Wartungsarbeiten am T3-Dieselmotor (VW Bulli)

,

99. Schrauberkurs für T3-Diesel-Fahrer*innen: 20. März 2021 in Lutzerath

132. Schrauberkurs für T3-Diesel-Fahrer*innen: 21. November 2021 in Lutzerath

Dieser Workshop ist ein Grundkurs für Fahrer*innen von T3-Bullis mit Dieselmotor.

Ein Großteil der T3-Bullis ist mit einem Dieselmotor ausgestattet. Zu den Dieselvarianten gehören der 1,6 D-, der 1,6 TD- und der 1,7 D-Motor. Wegen der schwachen Motorisierung wurden häufig auch die TDI-Motoren aus dem Golf oder Passat nachgerüstet. Nach einem Überblick über die Dieselmotoren wirst du in diesem Kurs die praktische Motortechnik kennenlernen. Wer diesen Kurs absolviert und danach den Motor seines Diesel entsprechend wartet und pflegt, wird mit einem langen Leben des Diesel belohnt. Kursteilnehmer*innen unserer Wartungskurse berichten, dass sie bei Motorpannen nun viel gelassener geworden sind, weil sie mit der Diagnostik von Fehlern und Ausfällen vertrauter sind.
In diesem Workshop werden wir einen ganzen Tag schrauben, austauschen und einstellen, um das Zusammenspiel der einzelnen Elemente des Dieselmotors zu verstehen.
Du wirst unter Anleitung die Wartungsarbeiten selbst ausführen: Ol- und Ölfilterwechsel, Luftfilter austauschen, Keilrippenriemen prüfen und spannen, Zustand und Spannung des Zahnriemens prüfen, Kühlsystem prüfen, Vorglühanlage und Glühkerzen prüfen, Luftfilter wechseln, Undichtigkeiten des Motors suchen usw.
Der Kurs ist auch für T3-Diesel-Fahrer*innen ohne Vorkenntnisse geeignet.

Weiterlesen

Lackreparaturen an Oldtimern

, , , ,

109. Schrauberkurs für Oldtimer-Fahrer*innen: 16. Mai 2021 in Lutzerath

Wir Oldtimerfahrer*innen versuchen Steinschläge, Kratzer und andere Lackschäden zu vermeiden. Wenn diese dennoch passieren, stellen wir uns die Frage, ob der Schaden ein Fall für eine Karosseriewerkstatt ist oder ob wir mit Hilfe einer Lack-Sprühdose selbst Hand anlegen sollen. Sprühdosenreparaturen können exzellent sein, aber auch stümperhaft ausgeführt werden.

Der Lack eines Oldtimers ist ausschlaggebend für die Werterhaltung eines Fahrzeugs. Autos mit schlechtem Lack verlieren an Wert und fangen an zu rosten. Dieser Kurs richtet sich an Anfänger und Fortgeschrittene, die den Lack ihres Fahrzeugs ausbessern oder neu aufbauen möchten.

Wir werden uns einen ganzen Tag in Theorie und Praxis mit folgenden Themen beschäftigen:

  • Kleine Reparaturen mit der Spraydose selber machen
  • Umgang mit der Spritzpistole und mit Pressluft
  • Das richtige Schleifen: nass oder trocken mit entsprechender Abstufung
  • Welche Materialien können eingesetzt werden und warum
  • Die Stufen der Reparaturlackierung: vom blanken Blech bis zur lackierten Oberfläche

Weiterlesen

Wartungsarbeiten am Käfer-/Bulli-Motor

,

113. Schrauberkurs für Käfer- und Bulli-Fahrer*innen: 22. Mai 2021 in Lutzerath

117. Schrauberkurs für Käfer- und Bulli-Fahrer*innen: 29. Mai 2021 in Lutzerath

121. Schrauberkurs für Käfer- und Bulli-Fahrer*innen: 9. Oktober 2021 in Lutzerath

123. Schrauberkurs für Käfer- und Bulli-Fahrer*innen: 16. Oktober 2021 in Lutzerath

Dieser Kurs ist eine Art Grundkurs für Käfer-Fahrer*innen und eignet sich ebenso für diejenigen, die die Motortechnik eines Bulli T1 oder T2 erlernen möchten. Wer diesen Kurs absolviert und danach den Motor seines VWs entsprechend wartet und pflegt, wird mit einem langen Leben des Viertakters belohnt. Kursteilnehmer*innen berichteten, dass sie bei Motorpannen nun viel gelassener geworden sind, weil sie mit der Diagnostik von Fehlern und Ausfällen vertrauter sind.

Wenn die Ventile klappern, weißt du, was zu tun ist. Die Einstellung der Zündung ist auch kein Geheimnis mehr. Und den Ölwechsel machst du quasi in einer Kaffeepause.

Die meisten Oldtimer-Fans wollen selber „Hand anlegen“, dafür eignen sich die Wartungsarbeiten als Einführung in die Käfer-Technik hervorragend.

In diesem Workshop werden wir einen ganzen Tag schrauben, austauschen und einstellen, um das Zusammenspiel der einzelnen Elemente zu verstehen.

Du wirst unter Anleitung die Wartungsarbeiten selbst ausführen: Luftfilter austauschen, Ölwechsel, Zündkabel und Zündkerzen austauschen, Zündverteiler und Zündkontakte erneuern, Kondensator erneuern, Zündung und Ventilspiel einstellen, Undichtigkeiten des Motors suchen usw.

Der Kurs ist auch für Käfer-/Bulli-Fahrer*innen ohne Vorkenntnisse geeignet.

Weiterlesen

Schweißtechnik für Anfänger*innen

, , , , ,

105. Schrauberkurs für Oldtimer-Fahrer*innen: 8. Mai 2021 in Lutzerath

Wer einen Oldtimer restaurieren möchte, wird sich mit dem Thema Schweißtechnik auseinandersetzen müssen. Zu den Karosseriearbeiten gehört im Allgemeinen das Herausschneiden verrosteter Bleche und das Erneuern von Teilen der Blechhaut.

Das Punktschweißen kommt beim Aufbau einer Karosserie am häufigsten vor. Aber auch die Schweißnaht wird in diesem Kurs geübt.

Beide Techniken lassen sich mit einem Schutzgas-Schweißgerät durchführen, das für die Kursteilnehmer*innen gestellt wird.

Viele praktische Übungen und die dazu notwendige Theorie werden in einer Gruppe von maximal fünf Teilnehmer*innen vermittelt:

– Ausrüstung
– Arbeitssicherheit
– Unfallverhütung
– Materialkunde
– Vorarbeiten des Punktschweißens und der Schweißnaht
– praktische Schweißübungen

Weiterlesen

“Bulli trifft Ente” in Ente am 9. April 2021

Das fünfte gemeinsame Treffen findet statt am

Freitag, 9. April 2021 ab 18.00 Uhr
auf dem Parkplatz der Bauernschänke in
51688 Wipperfürth – Ente.

Jeder, der Ente und/oder Bulli (T1 – T4) fährt, ist herzlich eingeladen, sich bei gutem bürgerlichen Essen in der reizvollen Landschaft des Bergischen Landes mit Gleichgesinnten auszutauschen.Auf dem Parkplatz der Bauernschänke gibt es die Möglichkeit, in seinem Fahrzeug zu übernachten. Die Gastätte schließt am Freitag, wenn der/die letzte Ente- oder Bulli-Fahrer/in gegangen ist, und öffnet am Samstagmorgen um 11.00 Uhr.

Auch das WDR-Fernsehen hat vom Enten-Treffen live berichtet.

Bernd Seidenpfennig

Kurs(beg)leiter für Käfer und Bulli

Mein erstes Fahrzeug war ein VW 1300, Baujahr 1969 in königsrot. Zu meiner Bastelbegeisterung passte ganz gut, dass ich zu diesem Zeitpunkt eine Ausbildung zum Maschinenschlosser absolvierte. So konnte ich Vieles gleich praktisch einsetzen. Dem 1300er folgte ein pastellweißer VW1302 und der Lehre ein Ingenieurstudium. Danach versuchte ich es kurz mit anderen Fahrzeugen, kam aber doch schnell wieder auf einen Käfer zurück – diesmal ein gelber VW1303. Mit jedem neuen Fahrzeug stieg ich tiefer in die Innereien ein, bis ich schließlich im Jahr 2017 ein VW1303 Cabriolet aus Californien erstand, das ich nun bottom-up restauriere. Reiners Schrauberkurs-Aktivitäten gaben den Impuls, und so biete ich nun auch Basic-Kurse für den Käfer und Bulli an.

Anmerkung von OldtimerSchrauberkurse.de: In seinen Kursen gelingt es Bernd, den Teilnehmer*innen das motortechnische Wissen sehr anschaulich zu vermitteln. Dabei sucht er Analogien zum täglichen Leben, sodass auch der technische Laie Bernds Theorieteil versteht. Im praktischen Teil gibt Bernd Hilfestellung soweit nötig. Zum Kursende sind die Käfer- und Bulli-Fahrer*innen immer wieder erstaunt über die eigene Schraubleistung, die Bernd mit pädagogischem Geschick entfacht hat.

Ralf Zenz

Kurs(beg)leiter für Fahrzeuge mit Dieselmotoren

Seit erfolgreichem Abschluss seines Studiums “Maschinenwesen auf dem Gebiet der Fahrzeugtechnik, -entwicklung und -konstruktion” an der Universität Stuttgart arbeitet Ralf Zenz als selbständiger Dipl.-Ingenieur.

Privat fährt er verschiedene Oldtimer, wie z.B. einen VW-Käfer und einen Porsche 924s. Daneben gilt seine  Leidenschaft der Entwicklung, dem Bau und der Konstruktion von Fahrzeugkonzepten für die Zukunft. So designte, entwickelte und baute er unter anderem einen sehr effizienten, formschönen und alltagstauglichen Sportwagen mit einem Vergleichsverbrauch von unter 3 Litern auf 100 Kilometer.

Seine Wirkungsstätte liegt direkt neben der Halle von OldtimerSchrauberkurse.de, was letztlich auch zur Konzeption eines Schrauberkurses für Diesel-Fahrer*innen führte, der vor allem VW, Audi- und Mercedes-Fahrer*innen helfen soll, ihre Motoren zu verstehen.

Weitere Informationen zur Person gibt es auf zenz-design.de.