Beiträge

Oldtimer-Schrauberkurs-Termine

2004 begann unsere Geschichte mit den Schrauberkursen. Seitdem haben wir Teilnehmer*innen aus vielen Ländern in unseren Räumen zur Gast. Sie kommen aus Österreich und der Schweiz, Belgien, Frankreich, Schweden, Dänemark und den Niederlanden und natürlich aus allen Bundesländern Deutschlands. Viele haben uns zurückgemeldet, dass sie ihre Autoschätze nun selbst warten und reparieren. Andere haben eine Werkstatt ihres Vertrauens, freuen sich allerdings, dass sie nach der Kursteilnahme endlich verstehen, was mit ihrem Oldie auf der Hebebühne geschieht.
Die Kurse finden statt in Bergisch Gladbach/Nordrhein-Westfalen und Lutzerath/Rheinland-Pfalz. Auf Anfrage werden die Kurse auch in anderen Regionen veranstaltet.

Für Oldtimer-Fahrer*innen, die nicht oder nur wenig deutsch sprechen, werden einige Kurse auch in englischer oder französischer Sprache angeboten.

Wer mehr über die Kurse wissen möchte, klicke bitte auf das jeweilige Thema.

2021

Alle Kurse finden mit den notwendigen hygienischen Regularien zur Eindämmung des Corona-Virus statt. Dennoch gibt es keine hundertprozentige Sicherheit im Umgang mit der Corona-Pandemie. Das sollte uns immer dann bewusst sein, wenn wir mit anderen Menschen zusammen sind.

Auf Anfrage:
Mein Old-/Youngtimer-Projekt: Auswahl, Kauf, Restaurierung, Projekt-Planung

August 2021

31. August 2021:
Die Elektrik des 2CV

September 2021

1. September 2021:
Vergaser und Benzinpumpe eines 2CV

2. September 2021:
Die Bremsen eines 2CV

3. September 2021:
Rostschutz, Blech- und Lackpflege bei Oldtimern

4. September 2021:
Lackreparaturen an Oldtimern

6. September 2021:
Wartungsarbeiten am 2CV-Motor

7. September 2021:
Wie helfe ich mir bei Pannen am 2CV?

10. September 2021:
Ein- und Ausbau des 2CV-Motors

11. – 12. September 2021
Zerlegen und Zusammenbau/Instandsetzung eines 2CV-Motors (2 Tage)

13. September 2021
Instandsetzung des Zylinderkopfes eines 2CV-Motors

10. -13. September 2021
Großer 2CV-Motortechnikkurs (4 Tage)

17. September 2021:
Ein- und Ausbau des 2CV-Motors

18. – 19. September 2021
Zerlegen und Zusammenbau/Instandsetzung eines 2CV-Motors (2 Tage)

20. September 2021
Instandsetzung des Zylinderkopfes eines 2CV-Motors

17. – 20. September 2021
Großer 2CV-Motortechnikkurs (4 Tage)

25. September 2021:
Schweisstechnik für Anfänger

25. September 2021:
Wartungsarbeiten am 2CV-Motor

26. September 2021:
Wie helfe ich mir bei Pannen am 2CV?

Oktober 2021

2. Oktober 2021:
Wartungsarbeiten am 2CV-Motor

3. Oktober 2021:
Wie helfe ich mir bei Pannen am 2CV?

9. Oktober 2021:
Wartungsarbeiten am Käfer-/Bulli-Motor

10. Oktober 2021:
Die Bremsen des VW-Käfer und -Bulli

16. – 17. Oktober 2021:
Das 2CV-Getriebe

23. Oktober 2021:
Wartungsarbeiten am Käfer-/Bulli-Motor

24. Oktober 2021:
Die Bremsen des VW-Käfer und -Bulli

November 2021

20. November 2021:
Wartungsarbeiten am Oldtimer-Dieselmotor

21. November 2021:
Wartungsarbeiten am T3-Dieselmotor (VW-Bulli)

Auf Anfrage:
Mein Old-/Youngtimer-Projekt: Auswahl, Kauf, Restaurierung, Projekt-Planung


Für Fragen stehe ich jederzeit zur Verfügung. Schreibe bitte an mail@oldtimerschrauberkurse.de, gerne rufe ich dann auch zurück.

Hinweise zur Anmeldung und zum Ablauf gibt es hier.

Anmeldungen erfolgen über das Kontaktformular oder über die oben genannte E-Mail-Anschrift.

Disclaimer: Schrauberkurse ersetzen keine Berufsausbildung! Schrauber*innen handeln bei Arbeiten am Fahrzeug eigenverantwortlich!

Rostschutz, Blech- und Lackpflege bei Oldtimern

, , , ,

118. Schrauberkurs für Oldtimer-Fahrer*innen: 3. September 2021 in Lutzerath

Wie schütze ich meinen Oldtimer vor Rost- und Lackschäden? Und wie reagiere ich, wenn die ersten Schäden eingetreten sind?

Das Blechkleid eines Oldtimers ist das Wertvollste an Ihrem Fahrzeug und leider auch sehr vergänglich. Wer keine Rostvorsorge betreibt, wird meist nach sechs Jahren mit Durchrostungen belohnt. Diese haben aufwendige Schweiß- und Lackierarbeiten zur Folge, wenn das Fahrzeug nicht auf dem Schrottplatz entsorgt werden soll.

Heutzutage haben gut erhaltene Oldtimer nicht nur einen Kultstatus, sie sind auch zu Wertanlagen geworden. Fünf- oder sechstellige Eurobeträge sind beim Kauf eines klassischen Fahrzeugs mittlerweile die Regel. Deshalb tauchen in den Schrauberkursen immer wieder diese Fragen auf:

Wie erhalte ich das Blechkleid? Was sind die Konservierungsmethoden? Muss ich meinen Oldie neu lackieren, wenn sich Oberflächenrost ausbreitet? Welche Produkte sind empfehlenswert? Darf ich Lackreiniger einsetzen? Ist eine Hohlraumkonservierung nötig, wenn das Auto nicht im Regen gefahren wird? Kann ich eine Hohlraumkonservierung in meiner Garage ausführen? …

Wir werden verschiedene Methoden ausprobieren, um dem Oberflächenrost entgegenzuwirken. Die empfindlichen Hohlräume, die oft völlig ungeschützt und von uns unbemerkt vor sich hin rosten, werden wir konservieren und dazu die Materialien und Produkte vorführen. Auch der Schutz von Lack und Unterboden wird Thema sein. Zudem zeigen wir Methoden, wie die Patina eines alten Autos erhalten werden kann. Eine große Bandbreite von Produkten wird präsentiert und demonstriert.

Weiterlesen

Schweißtechnik für Anfänger*innen

, , , , ,

105. Schrauberkurs für Oldtimer-Fahrer*innen: 25. September 2021 in Lutzerath

Wer einen Oldtimer restaurieren möchte, wird sich mit dem Thema Schweißtechnik auseinandersetzen müssen. Zu den Karosseriearbeiten gehört im Allgemeinen das Herausschneiden verrosteter Bleche und das Erneuern von Teilen der Blechhaut.

Das Punktschweißen kommt beim Aufbau einer Karosserie am häufigsten vor. Aber auch die Schweißnaht wird in diesem Kurs geübt.

Beide Techniken lassen sich mit einem Schutzgas-Schweißgerät durchführen, das für die Kursteilnehmer*innen gestellt wird.

Viele praktische Übungen und die dazu notwendige Theorie werden in einer Gruppe von maximal fünf Teilnehmer*innen vermittelt:

– Ausrüstung
– Arbeitssicherheit
– Unfallverhütung
– Materialkunde
– Vorarbeiten des Punktschweißens und der Schweißnaht
– praktische Schweißübungen

Weiterlesen

Großer 2CV-Motortechnik-Kurs (4 Tage)

,

131. Schrauberkurs für 2CV-Fahrer*innen: 10. – 13. September 2021 in Lutzerath

136. Schrauberkurs für 2CV-Fahrer*innen: 17. – 20 September 2021 in Lutzerath

Du möchtest den Motor deines 2CV austauschen und fragst dich, wie aufwändig das ist? In deiner Garage wartet ein Zweitmotor auf seine Überholung? Du möchtest so viel wie möglich über die Technik unter der Motorhaube lernen? Dann ist dieser Vier-Tage-Kurs genau richtig für dich, denn es wird ein komplexer Vorgang behandelt.

Er beinhaltet die Kurse

Bei einem 2CV6 wird der Motor ausgebaut, überholt und wieder in das Fahrzeug eingesetzt. Dabei wird der gesamte Motor in seine Einzelteile zerlegt, diese auf ihre Funktionsfähigkeit untersucht, gegebenenfalls erneuert und wieder zusammengebaut. Wir werden auch Ventile einschleifen und die Ventilsitze am Zylinderkopf fräsen.

Der Motor ist das Herz der Fahrzeugtechnik. Um daran zu operieren, werden wir auch andere Motoranbauteile demontieren wie z. B. Vergaser, Benzinpumpe, Lichtmaschine, Anlasser, Gaszug, Kupplung, Heizelemente und Auspuff.
Sobald eines dieser Elemente defekt ist, wird es auch ausgetauscht oder repariert.

Wir werden vier Tage an dem Fahrzeug schrauben und das komplexe Zusammenspiel der erweiterten Motortechnik kennenlernen.

Der Kurs ist auch für 2CV-Fahrer*innen ohne Vorkenntnisse geeignet.

Weiterlesen

Lutzerather Oldtimer-Sonntag findet aus Pandemie-Gründen zur Zeit nicht statt

L O S !
Lutzerather Oldtimer-Sonntag für Pkw, Lkw, Traktoren, Motor- und Fahrräder

An jedem ersten Sonntag eines Monats von 10.00 bis 13.00 Uhr treffen sich die Oldtimer-Freunde*innen am Buskreisel des Schulzentrums in
Schulstraße
56826 Lutzerath.

Dieses Treffen findet zu jeder Jahreszeit (auch an Feiertagen und im Winter!) bei jedem Wetter statt. Wenn die Witterung für Oldtimer nicht tauglich sein sollte, darf gerne mit dem Alltagsauto angereist werden. Die Menschen haben Vorrang vor dem geformten alten Blech! Das Alltagsauto bitte nicht am Buskreisel, sondern auf einem der vielen Parkplätze abstellen. Bitte bei inkontinenten Fahrzeugen eine Pappe oder einen anderen Öltropfschutz mitbringen und unter das Fahrzeug legen.

Nach dem Treffen oder bei ungünstigen Wetterverhältnissen treffen wir uns ab 13.00 Uhr zum Mittagstisch in der Pizzeria Da Mario (Koblenzer Str. 23, 56826 Lutzerath). Der Parkplatz davor bietet viel Platz. Im Restaurant gibt es einen Kamin-Ofen und diverse Pizza- und Pasta-Gerichte, aber auch traditionelle Fleischspeisen. Oftmals begeben sich die Oldtimer-Fans bei schlechtem Wetter direkt zum Restaurant, ohne den Buskreisel anzusteuern.

Wer eine längere Anreise hat und in Lutzerath das Wochenende verbringen möchte, findet eine Vielzahl von Unterkünften in der näheren Umgebung. Der Lutzerather Wohnmobilstellplatz befindet sich direkt auf der gegenüberliegenden Straßenseite des L O S – Veranstaltungsortes.

Corona-Info:
Zur Zeit sinken
die Corona-Fallzahlen. Wir hoffen, dass der Lutzerather Oldtimer-Sonntag im Juli wieder stattfinden darf.

“Enten in Ente” findet aus Pandemie-Gründen zur Zeit nicht statt

Das Dorf “Ente” ist im Laufe der Jahre zu Deutschlands Ente-Hauptstadt geworden ist. Kein Wunder, denn da, wo Ente drauf steht, sollte auch Ente drin sein.

„Enten in Ente“ zählt zu den kultigsten regelmäßigen 2CV-Treffen Deutschlands. Vielfach wurde davon in der Presse, im Radio und im Fernsehen berichtet. Im jüngsten Fernsehbeitrag sendete der WDR live aus Ente in die Abendnachrichten.

“Enten in Ente” findet an jedem C-weiten V-reitag im Monat statt. Also auch im Winter und bei schlechtem Wetter. Sogar Feiertage sind nicht ausgenommen.
Seit der Begründung des Treffens im Jahre 2002 haben zahlreiche 2CV-Fahrer*innen aus Nah und Fern ihren Weg nach Wipperfürth-Ente gefunden.

Ente-Fahrer*innen treffen sich an jedem zweiten Freitag im Monat
ab 18.00 Uhr in und vor der

Bauernschänke
51688 Wipperfürth-Ente.

Corona-Info:
Die Corona-Fallzahlen sinken zur Zeit. Wir hoffen, dass ” Enten in Ente” im Juli wieder stattfinden darf.

Schrauberkurs-Anmeldung und -Ablauf

, , ,

Hinweise zum Ablauf und zur Anmeldung:

– Die Kurse finden in Nordrhein-Westfalen und in Rheinland-Pfalz statt.

– Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

– Alle Kurse enthalten theoretische und praktische Anteile. Bitte Arbeitskleidung mitbringen!

– Anreise und Unterkunft organisieren die Teilnehmer/innen selbstständig. Gerne sind wir dabei behilflich.

– Anmeldungen bitte per E-Mail einreichen: mail@oldtimerschrauberkurse.de.

– Bei der Vergabe der Plätze entscheidet das Eingangsdatum der Anmeldung.

– Pro Kurs mit Schraubanteilen nehmen grundsätzlich 5 – 8 Personen teil.

– Die Kurse kommen i. d. R. zustande, wenn mindestens 3 Personen angemeldet sind. Vierzehn Tage vor Kursbeginn werden die Teilnehmer*innen darüber benachrichtigt.

– Die Kurse beginnen um 09.00 Uhr und enden um 18.00 Uhr.

– In der Mittagspause haben die Kursteilnehmer die Möglichkeit in einem fußläufig erreichbaren Restaurant oder Imbiss einzukehren.

– Eine verbindliche Anmeldung erfolgt mittels einer Anzahlung von 50 % der Kursgebühr.

– Die Restzahlung bitte 4 Wochen vor Kursbeginn überweisen.

– Bei Teilnahme an mehreren aufeinanderfolgenden Kursen (Tagesworkshops) beträgt die Gebühr pro Folgekurs 150 Euro.

– Wer einen Kurs wiederholen möchte, ist mit der halben Kursgebühr dabei

– Bei Stornierung eines Schrauberkurses 3 Monate vor Kursbeginn wir eine Bearbeitungsgebühr von 20 Euro berechnet. Bei Stornierung einen  Monat vor Kursbeginn beträgt die Stornierungsgebühr 30 % der Kursbeträge. Bei Stonierung 14 Tag vor Kursgebühr beträgt die Gebühr 50 % der Kursbeträge. Es entstehen keine Stornierungsgebühren im Krankheitsfall mit aktuellem ärztlichen Attest.

– Schrauberkurse ersetzen keine Berufsausbildung!

– Schrauber*innen handeln bei Arbeiten am Fahrzeug eigenverantwortlich!

Fragen beantworte ich gerne persönlich. Meine Telefonnummer erhältst du per E-Mail: mail@oldtimerschrauberkurse.de

Anmeldungen erfolgen über das Kontaktformular oder über die oben genannte E-Mail-Anschrift.

Eine Video über den 2CV-Schrauberkurs “Motortechnik” hat Lothar Rinck auf Youtube eingestellt:
http://www.youtube.com/watch?v=Cmx8QvLlDK4&feature=youtu.be

Reiner Sowa

Begründer von OldtimerSchrauberkurse.de und Kurs(beg)leiter für den 2CV

Ich lebe abwechselnd im Bergischen Land, auf den Höhenzügen der Mosel oder in Südfrankreich, immer begleitet von meinen Oldtimern.  Schon als Kind wartete und reparierte ich meine Fahrräder. Aufmerksam zuschauen und selbst probieren – so habe ich das Schrauben gelernt. Mein erstes motorisiertes Fahrzeug, ein Mofa, war schon etwas komplizierter, aber immer noch überschaubar. Werkstattbesuche waren nicht nötig.

Begeistert lernte ich das Autofahren mit einem VW Bulli T2. Kein Wunder, dass mein erstes Fahrzeug ein Volkswagen Käfer war. Als Zweit- und Reisefahrzeug legte ich mir einen Westfalia-T2 mit Hubdach zu. Ein alter Passat dient als Familienauto. Dazu kommen diverse Citroen 2CV, über die ich einen Roman geschrieben habe. Als Winterauto bevorzuge ich einen 29jährigen Subaru. Selbst mein Pkw-Anhänger und Wohnwagen sind Oldtimer. Aus Überzeugung fahre ich Fahrzeuge aus dem letzten Jahrhundert, auch im Alltag!

Reisen, am liebsten mit einem Oldtimer, ist eine weitere meiner Leidenschaften: Mit einem Käfer bereiste ich Südeuropa, mit einem Bulli Skandinavien, mit einem Passat Osteuropa und mit einer Kasten-Ente die Seidenstraße bis ans Kaspische Meer im Iran. Ersatzteile und entsprechendes Werkzeug gehören immer zum Reisegepäck.

Die ersten Schrauberkurse entstanden auf Anregung des französischen 2CV-Papstes Jacques Barcat zunächst in Frankreich und bald darauf auch in Deutschland.

Das pädagogische Rüstzeug zum Unterrichten erhielt ich in Bildungsinstituten der Polizei. Dort war ich viele Jahre Lehrer für technisch-praktische und theoretische Fächer.

Seit 2005 gebe ich mein Wissen über die Oldtimer-Technik weiter. Aus Österreich, Belgien, Frankreich, Dänemark, Schweden, der Schweiz, den Niederlanden und aus allen Bundesländern Deutschlands kommen die Teilnehmer*innen zu den Kursen. Der Frauenanteil der Workshops wächst und wächst; mittlerweile sind etwa ein Drittel der Kursmitglieder weiblich. Methodisch-didaktisch versuche ich Kopf, Herz und Hand der Teilnehmer*innen anzusprechen.

Mehr Informationen zur Biografie, meiner Schriftstellertätigkeit und meinen sonstigen Aktivitäten gibt es hier: http://sowa.de/biografie/

Mein Old-/Youngtimer-Projekt: Auswahl, Kauf, Restaurierung, Projekt-Planung

, , , ,

Termin auf Anfrage!

Du träumst schon seit Langem von deinem ganz persönlichen Old- oder Youngtimer? Du bist unschlüssig, ob du dir ein Restaurierungsobjekt zeitlich und finanziell zutrauen kannst? Oder du weißt nicht, ob das gut erhaltene Modell, das du favorisierst, sein Geld Wert ist? Und überhaupt, worauf achtet man, wenn man einen Oldtimer kauft? Wie lange dauert eine Restauration? Wie plant man die Arbeitsschritte?

Mit diesen und anderen Fragestellungen werden wir uns einen ganzen Tag beschäftigen. Wir werden dir Entscheidungshilfen für die Auswahl, den Kauf, und die Restaurierung eines Young- und Oldtimers mitgeben.

Ein Workshop als erster Schritt zu deinem Old- oder Youngtimer-Projekt.

Weiterlesen

Ulrik Hildebrandt

Kurs(beg)leiter für die Getriebetechnik

Ich heiße Ulrik Hildebrand. In Dänemark führen meine Frau Anne und ich seit 1984 den Webshop 2CV-Clinikken und eine Werkstatt, die sich auf den Citroën 2CV und andere A-Modelle spezialisiert hat.
Meine Eltern fuhren immer Enten, und ich durfte mit 17 Jahren bereits deren Mehari restaurieren. Als Kind las ich begeistert Geschichten über Leute, die nach Afrika reisten. Diese Geschichten prägten meine Träume.
Mir war immer klar, dass ich bei einer solchen Reise an einsame Orte in der Lage sein musste, alles an meinem Auto zu reparieren. Ich habe ein Mantra, das lautet “600 kg und 600 ccm ist alles, was du brauchst”. Ich versuche dabei, die Grenzen des 2CV soweit auszudehnen, dass alles mit einem 2CV möglich ist.
Dazu gehört auch das Verändern der Getriebeübersetzung. Deshalb habe ich mich intensiv und sehr früh mit dem Getriebe beschäftigt. Dann später, als Professioneller, habe ich Getriebe gewartet und repariert, einschließlich des Mehari 4×4-Getriebes mit Sperren und Differential.

Anmerkung von OldtimerSchrauberkurse.de: Ulrik ist darüber hinaus Lehrer für Mathematik und Wissenschaften. Mit dieser Kombination aus Lehrberuf und Oldtimer-Leidenschaft ist er prädestiniert als Kurs(beg)leiter für 2CV-Workshops. Er spricht deutsch und versteht es, komplizierte technische Abläufe verständlich zu erklären. Er legt großen Wert darauf, dass Teilnehmer*innen selbst schrauben und unterstützt bei Schraubproblemen mit sehr viel Geduld.